1. Upcycling Design Messe in München

  • Ausstellerkatalog
  • Ausstellerkatalog
  • Ausstellerkatalog
  • Ausstellerkatalog
  • wortwolke_pur_640x335_klein
  • Medienpartner

 

Am 17. und 18. Mai 2014 fand in München die 1. Fair-Cyle Messe statt als erste Informations- und Verkaufsmesse in München mit dem Schwerpunkt “Upcycling-Design”. “Upcycling” – das ist keine neue Trendsportart, sondern die Aufwertung von Reststoffen und Abfällen unserer Wohlstandsgesellschaft zu hochwertigen Design-Unikaten. Unter der Devise “From Trash to Treasure!” zeigen bekannte Upcycling-Labels und kreative Existenzgründer ihre Produkte. Sie spielen mit Materialien wie Zement- oder Fischfuttersäcken, Kronkorken, Fahrrad-oder Feuerwehrschläuchen, Dosenclips oder Textilien und kreieren daraus einzigartige Kunstobjekte und Gebrauchsgegenstände.

Die Reithalle, eine alte Industriehalle mit „Charakter“ mitten in München, war ein optimaler Ort für die Veranstaltung. Auf 1200 Quadratmetern Fläche blieb für die 2.500 Besucherinnen und Besucher der ersten Veranstaltung Raum für Verkaufs- und Informationsstände, für Workshops oder einfach eine Pause zwischendurch.

Veranstaltungsort:

Reithalle München, Heßstr. 132, 80797 München

Öffnungszeiten:

Samstag von 14 Uhr bis 22 Uhr
Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr

Eintrittspreise:

Tagesticket:

Regulär: 6 Euro (ab 14 Jahren)
Ermäßigt: 4 Euro (Studierende, SchülerInnen, Auszubildende, RentnerInnen, Schwerbehinderte, Münchenpass-Inhaber)
Familienticket: 13 Euro (2 Erwachsene und ihre minderjährigen Kinder)
Frei (Begleitpersonen von Schwerbehinderten, Kinder unter 14 in Begleitung eines Erwachsenen)

2-Tagesticket:

Regulär: 11  Euro (ab 14 Jahren)
Ermäßigt: 5,50 Euro (Studierende, SchülerInnen, Auszubildende, RentnerInnen, Schwerbehinderte, Münchenpass-Inhaber)
Familienticket: 24 Euro (2 Erwachsene und ihre minderjährigen Kinder)
Frei (Begleitpersonen von Schwerbehinderten, Kinder unter 14 in Begleitung eines Erwachsenen)

 

Eine Reaktion

  1. Rosel Gleitsmann um · Antwort

    Mir gefällt das Design
    und die Werbung für fairen Einkauf

Hinterlasse einen Kommentar


+ 7 = sechszehn